Lis Abele Logo

Die Kraft der Wickel

Wickel sind seit sehr langer Zeit eine bekannte und wohltuende Heilmethode, die bei verschiedenen Beschwerden vom Patienten selber angewendet werden können. Kalte Wickel lindern im akuten Stadium Schmerzen. Begrenzen eine sich ausbreitende Entzündung und entziehen dem Körper Wärme, wie z.B. die bekannten Essigwickel bei Fieber.

Eine milde Wärme ist angezeigt bei Stirn- und Kieferhöhlenentzündung, Ohrenentzündung, Blasenentzündung, Bronchitis und Neuralgien.

Intensive Wärme wird bei chronischen Schmerzen mit oder ohne muskuläre Verspannungen als angenehm empfunden.

Für Wickel eignen sich besonders Baumwoll-, Leinen-, Frottee- oder Wolltücher. Dabei braucht es immer zwei Tücher. Ein Innentuch, das am besten aus saugfähigem Material ist, welches mit einer Wickellösung getränkt oder einem Zusatz bestrichen wird. Zum Abdecken und Fixieren nimmt man bevorzugswiese ein Aussentuch aus Wolle. Dies hat die Fähigkeit, die Feuchtigkeit durchzulassen und selbst warm zu bleiben.
 

Kartoffelwickel

Kartoffeln speichern die Wärme sehr lange und
eignen sich gut bei:

  • Husten
  • Bronchitis
  • Erkältung
  • Stirnhöhlenentzündung

Dazu die Kartoffeln mit Schalen kochen, ins Innentuch einwickeln und mit der Faust zerdrücken bis sie ganz weich sind, auf die betroffene Körperstelle legen und mit dem Aussentuch fixieren.

Vorsicht, die Kartoffeln können sehr heiss sein, bitte überprüfen Sie die Wärme sorgfältig!
 

Zwiebelwickel

Die Zwiebel hat eine reinigende und schmerzstillende Wirkung, sie können kalt oder warm aufgelegt werden. Dazu die Schale entfernen und die Zwiebel halbieren oder in Ringe schneiden, sodass der Saft austreten und das Innentuch benetzen kann. Zwiebelwickel eignen sich bei:

  • Ohrenentzündung
  • Erkältung
  • Halsentzündung
  • Husten
  • Bronchitis
  • Insektenstichen.

Zitronenwickel

Der Halswickel mit verdünntem Zitronensaft eignet sich bei:

  • Halsweh oder als
  • fiebersenkenden Wadenwickel.

Er kann heiss oder kalt angewendet werden.
 

Wadenwickel / Essigsöckli

Kalte Wickel entziehen dem Körper Wärme und sind gut zum Fieber senken geeignet. Sie müssen anhaltend kalt sein und ca. alle 10 Minuten gewechselt werden. Nach 3x wechseln 30 Minuten Pause einlegen.

Die Wickel dürfen nur angewendet werden, wenn der ganze Körper inklusive Händen und Füssen warm sind!

Das Innentuch wird in kaltem oder temperiertem Wasser, ev. mit etwas Zitronensaft oder Essig, getränkt und um die Waden gewickelt. Darüber kommt ein Aussentuch und ev. noch ein Wolltuch.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Linderung bei den Anwendungen. Falls Sie Unsicherheiten oder zusätzliche Fragen haben, helfe ich Ihnen gerne weiter.

Sollte sich der Zustand des Patienten verschlechtern, kontaktieren Sie bitte den Arzt.
 

Jede schwierige Situation, die Du jetzt meisterst, bleibt Dir in der Zukunft erspart.

Dalai Lama

© Lis Abele GesundheitsPraxis  |  Dorfstrasse 12  |  5430 Wettingen  |  Mobile 079 476 99 10  |  info [at] lisabele [dot] ch